Kreative der Nordstadt

Dispens by KevinKrenczer sw

Foto: KevinKrenczer

Florian Grass a.k.a Dispens

Stell kurz dich, deine kreative Berufung und deine Arbeit vor.

Ich bin Florian Grass, zumindest ist das mein Name. Neben der Arbeit als Mediengestalter und dem Studium zum Kommunikationsdesigner (was beides simplifiziert auf „Grafiker“ hinausläuft) stecke ich einen großen Teil meiner Zeit in die Musik: Unter meinem ganz geheimen Decknamen DISPENS bin ich als DJ und elektronisch Musikmachender unterwegs, vorrangig im Bereich technoider Tanzmusik – gleichzeitig bin ich unter diesem Namen Teil des Kollektivs NORDI IS TO DANCE (kurz: NITD), mit dem wir Raves veranstalten.

Außerdem spiele ich Schlagzeug bei Saint Gallus Convention Tapes (Blues/Psychedelic/Rock) und habe mit meinem Bassisten von Saint Gallus C. T. noch das Duo MOTHER BEAR (improvisierter Stoner Doom). Weil ich auch für all diese Projekte die grafische Gestaltung übernehme, schließt sich der Kreis wieder.

In welchem Raum arbeitest du in der Nordstadt und wo ist deine Hood (Borsigplatz, Nordmarkt, Hafen)?

Tatsächlich habe ich die ersten drei Jahre meines Lebens in derselben Wohnung an der Mallinckrodtstraße verbracht, in der ich nun seit ein paar Jahren wieder wohne und werke – ziemlich nah an der Münsterstraße, was eine famose Sache ist. Eigentlich gibt es in dem Bereich zwischen Schützen- und Brunnenstraße auch alles, was ich brauche, deshalb bewege ich mich meistens in diesem Bereich. Mein Büro für „richtige Arbeit“ – sprich: Broterwerb, Projekte für die FH und alles, was am Laptop zu erledigen ist – ist eigentlich unsere WG-Küche. Wenn es um Musik geht, habe ich in meinem Zimmer das Equipment zum Auflegen und eine Studioecke mit Synthesizern, Sequencer und so weiter.

MotherBear by JonasWenzFoto: JonasWenz

Was zeichnet deine Arbeiten aus? Wie sieht deine „kreative Handschrift“ aus?

Bei gestalterischen Projekten halte ich es meistens ziemlich clean und bin kein Freund von Überfluss. Wenige Farben, klare Strukturen, gute Typografie, auch wenn ich langsam versuche, etwas experimenteller zu arbeiten – das kommt natürlich auch immer auf die Projekte an. Meine „kreative Handschrift“ im Bereich der Musik ist eine etwas andere; beim Auflegen mische ich gerne alle möglichen Stile elektronischer Musik, derzeit vor allem viele Tracks mit 90er-Einschlag – generell lege ich auch recht schnelle Platten auf, da bin ich ein Freund vom Abriss (auch mit Kitsch). Beim Produzieren rutscht es dann durch die Hardware bedingt eher in analoge Synth-Knarzereien und repetitive Grooves. Was meine Handschrift am Schlagzeug ist … gute Frage.

An welchen Herzensprojekten arbeitest du zurzeit?

Mit Saint Gallus Convention Tapes sind die Aufnahmen für das erste Album im Kasten – das ist gerade also eins der Hauptprojekte. In der Warteschleife liegen noch ein paar Tracks, die ich zusammen mit meinem NITD-Buddy redredred gemacht habe – sehr starker 90s-Touch, aber die müssen noch fertig gemacht werden. Außerdem warten noch die Aufnahmen eines Noise-/Drone-Projekts mit Bass, Gitarre und Synthesizer darauf, das Licht der Welt zu erblicken. In allen anderen Projekten soll es allerdings dieses Jahr auch noch etwas nach vorne gehen.

Was wäre dein Wunschprojekt in der bzw. für die Nordstadt und was braucht es hier nicht?

Was es nicht braucht ist meiner Ansicht nach definitiv die „Aufwertung“ des Hafens. Standorte zu stärken ist schön und richtig, aber ob eine Phönix See 2.0-Promenade mit ein paar gesichtslosen Gebäuden wirklich etwas für das Viertel ändert und nicht nur für ein paar Inevstoren und Firmen, daran glaube ich nicht. Ich sehe da auch gar keinen Bezug zur Umgebung. Brauchen könnte es etwas mehr Räume zum Krach machen – für Konzerte, Parties und andere kulturelle Veranstaltungen.

Welche kulturelle Veranstaltung hast du zuletzt in der Nordstadt besucht und welche zukünftige Veranstaltung willst du auf keinen Fall verpassen?

Die letzten Veranstaltungen waren das Bauhaus-Ballett im Depot und die Feier zum ersten Geburtstag der Fotobus Society. Eine nächste Veranstaltung habe ich noch gar nicht im Visier gerade.

An welchen Orten in der Nordstadt findest du Inspiration?

Am liebsten bin ich am Hafen, da kann man trotz der piependen Kräne sehr gut zu sich kommen – je nachdem, wo man dort ist, sieht man auch einfach sehr wenige Menschen. Ansonsten spiegelt sich eher das ganze Leben hier in meiner Art wieder, das ist also mehr eine gesamt-“Inspiration“, die ich durch die Nordstadt bekomme, ob es jetzt positive oder negative Dinge sind, die einem zum Beispiel beim Nachhauseweg widerfahren.

Was ist deine liebste Partylocation in der Nordstadt?

Unsere Parties im NORDHEIM, wie wir diesen Ort nennen, waren bisher ein ziemlicher Spaß, vor allem durch die recht skurrile Mischung aus Kneipe und „Club“, die dort entsteht. Ziemlich prägend nach meinem Umzug in die Nordi waren die Raves in den (jetzt abgerissenen) Lagerhallen hinter Hornbach, das waren auch meine ersten Berührungen mit Off-Location-Raves.

Welchen #Hashtag verwendest du sehr häufig?

Vermutlich #nordstadtsuicide und #nordibrudi.

Was sind deine Lieblingstreffpunkte zum Netzwerken in der Nordstadt?

Der Grüne Salon auf dem Nordmarkt und meine Küche.

Wann und wo können sich Interessierte deine aktuellen Arbeiten/Werke/Projekte ansehen/anhören?

Wann es mit welcher Band wieder einen Gig gibt, steht noch aus – mit Saint Gallus Convention Tapes kommt allerdings Anfang nächsten Jahres die erste Vinyl raus. In diesem Jahr werden dann wohl auch noch ein paar Tracks von MOTHER BEAR, die erste Disred-EP und das Album unseres noch namenlosen Noise-/Drone-Projekts online zu hören sein. Derzeit kann man sich meine halbwegs aktuellen Sachen also nur online zu Gemüte führen – meinen aktuellen DISPENS-Podcast auf Soundcloud und die Demo von MOTHER BEAR.

Wo findet man dich und deine Arbeit online (Webseite, Social Media Accounts)?

Website: http://www.florian-grass.de
Blog: http://blog.florian-grass.de
SAINT GALLUS CONVENTION TAPES (Psychedelic/Blues/Rock)
Website: http://www.saintgallus.de­
Facebook: https://facebook.com/saintgallus
MOTHER BEAR (Stoner-/Doom-Duo)
Releases: https://motherbeardoom.bandcamp.com
Facebook: https://facebook.com/motherbeardoom
DISPENS (DJ/Produzent)
Soundcloud: https://www.soundcloud.com/dispens_do
Facebook: https://www.facebook.com/dispens.do/
NORDI IS TO DANCE
Releases: http://nitd.bandcamp.com
Podcasts: http://mixcloud.com/nitd
Soundclud: http://soundcloud.com/nordiistodance/
Facebook: https://facebook.com/nordiistodance

Videolinks:
MOTHER BEAR – „PKB-7“
https://www.youtube.com/watch?v=kvIQFyJ_9IY&t=6s
DISPENS – „Hanseat“
https://www.youtube.com/watch?v=o8TVQiKapGU