Reptilienschutzprojekte in Dortmund und NRW

Lesung / Vortrag
Datum: 28.10.2021 19:00

Veranstaltungsort: 
Naturmuseum Dortmund
Münsterstr. 271
44145 Dortmund

Rund um die aktuelle Sonderausstellung „SAURIER – Erfolgsmodelle der Evolution“ laden das Naturmuseum Dortmund und sein Förderverein zu spannenden Abendvorträgen ein – und das komplett kostenlos. An sechs Donnerstagen noch bis Februar 2022 werden die Saurier von Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen aus verschiedenen Richtungen beleuchtet. Dr. Hans-Dieter Otterbein Es existiert ein globaler Verlust an Tierarten, der sich auch in Dortmund und NRW dramatisch bemerkbar macht. Insekten, Feldvögel aber auch Amphibien und Reptilien sind vom Aussterben bedroht. Die Ursachen für das Artensterben sind vielfältig. Reptilienschutzprojekte können hier einen Beitrag zur Arterhaltung leisten. Welche Reptilien gibt es in Dortmund und NRW? Warum sind sie vom Aussterben bedroht? Welche Schutzmaßnahmen können helfen? Der Vortrag liefert Antworten zu den vielfältigen Ursachen des Artensterbens und stellt einzelne Reptilienschutzprojekte der Zielarten Ringelnatter, Mauereidechse und Zauneidechse vor. Der Eintritt ist kostenlos. Im Museum gilt die generelle Pflicht zum Tragen medizinischer Masken (für Kinder ab Schuleintritt). Die üblichen Hygienemaßnahmen und Regeln sind zu befolgen (Abstand halten, Hände desinfizieren etc.). Achtung: Ein 3G-Nachweis ist notwendig! Die Nachweispflicht besteht nur für Erwachsene, nicht für Schüler*innen. Bitte beachten Sie die jeweils aktuellen Hinweise im Corona-Update auf unserer Internetseite naturmuseum.dortmund.de Quelle: das Dortmunder Stadtportal

 

Telefon
0231 50-24856
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!