3. Dortmunder Klimadialog

Kategorie
Sonstiges
Datum
09.11.2019 15:00
Veranstaltungsort

Pauluskirche
Schützenstr. 35
44147 Dortmund
Telefon
0231 819302
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das neue Klimabündnis Dortmund lädt alle interessierten Bürger*innen ein Der dritte Dortmunder Klimadialog lädt wieder alle interessierten Bürger*innen der Stadt ein. Politik und Gesellschaft sind in den kommenden Jahren auch in Dortmund herausgefordert, alle städtischen Maßnahmen, Gebäude, Grundstücke und Straßen auf ihre Klima- und Zukunftstauglichkeit zu hinterfragen und sich radikal zu verändern. Auch im persönlichen Bereich muss sich jede Bürgerin und jeder Bürger fragen, wie Lebensweisen sich so verändern können, dass sie den Nachkommen gegenüber verantwortet werden können. Das neu gegründete KLIMABÜNDNIS DORTMUND, das zu regelmäßigen Klimadialogen in der Pauluskirche einlädt, besteht aus 26 Organisationen und Initiativen der Stadt, die ein breites Spektrum des gesellschaftlich-politischen Engagements abdecken: von DEW kommunal (Dortmunder Energiewende) über viele Fahrrad-und Verkehrsinitiativen bis hin zu Natur-und Umweltschutzorganisationen. Auch sozialpolitisch und kulturell aktive Gruppen und Vereine sind dabei. Das KLIMABÜNDNIS trifft sich an jedem 1. Donnerstag im Monat (18:00 Uhr) in der Pauluskirche und ist für alle offen! Mehrmals jährlich veranstaltet das KLIMABÜNDNIS in der Pauluskirche Dortmunder Klimadialoge, zu dem alle interessierten Bürger*innen eingeladen sind. Die Klimadialoge werden in den nächsten Jahren den Druck auf Politik, Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Dortmund stark in Richtung radikaler Maßnahmen zur Erreichung der Klimaschutzziele bis 2030 erhöhen. Die Bürger*innen sollen hier zu einer Art freiem Klimaparlament zusammenkommen und ihre Forderungen für den Klimaschutz im direkten Austausch mit Politiker*innen und Verwaltungsfachleuten der Stadt diskutieren. U.a. wird das neue Handlungsprogramm der Stadt KLIMA - LUFT hierbei eine besondere Rolle spielen. Quelle: das Dortmunder Stadtportal